SV-Statusprüfung

Sozialversicherungspflichtig - oder frei , diese Frage muss sich jeder angestellte Geschäftsführer, Gesellschafter und Familienangehörige stellen. Oft werden hier beträchtliche Beiträge an die Renten- und Arbeitslosenversicherung gezahlt, ohne das ein Leistungsanspruch entsteht (Arbeitslosen-/ Insolvenzgeld, Erwerbsminderungs-/ vorgezogene Altersrente, ...).

Gemeinsam mit einem renommierten Partner schaffen wir für Sie Rechtssicherheit und Planbarkeit für die Zukunft

Die Ausgangslage

Unser Tipp

Sind GGF nach der Gestaltung ihrer vertraglichen Beziehungen zur GmbH und der tatsächlichen Durchführung des Vertrages hinsichtlich Zeit, Dauer, Umfang und Ort ihrer Tätigkeit im wesentlichen weisungsfrei, scheidet auch dort, wo die Kapitalbeteiligung an der GmbH für deren Beherrschung nicht ausreicht, eine versicherungspflichtige Beschäftigung des GGF aus.

Aber nicht nur bei GGF sondern auch bei Arbeitsverhältnissen und/oder Gesellschaftsverhältnissen innerhalb der Familie ist nach ständiger Rechtsprechung erst einmal davon auszugehen, dass die Mitarbeit eher durch eine 'familienhafte Rücksichtnahme' und durch ein 'gleichberechtigtes Nebeneinander' gekennzeichnet ist.
Ein Statusfeststellungsverfahren gibt Ihnen und Ihren Angehörigen Sicherheit, denn bereits 1987 hat das Bundessozialgericht entschieden hat:

'Eine jahrelange unbeanstandete Beitragsentrichtung zur Renten- und Arbeitslosenversicherung bei nicht vorliegender Versicherungspflicht hat keine rechtsbegründende Wirkung: die Versicherungspflicht kann nicht aus der tatsächlichen Beitragsentrichtung abgeleitet werden.''